Fliege an Teufelsabbiss

Landschaftspflege

Ein Instrument zur Sicherung

unserer Zukunft, der Fauna und

Flora sowie einer lebendigen

erholsamen Umgebung.

Link verschicken
 

Streuobstprojekt Hüttenberg

10. 06. 2020
Streuobstprojekt Hüttenberg
 
Streuobstwiesen prägen das Landschaftsbild, sind Teil der Kulturlandschaft und Lebensraum zahlreicher Tier- und Pflanzenarten. Viele Streuobstbestände befinden sich leider in einem schlechten Pflegezustand oder sind bereits verschwunden. Um diesen Trend aufzuhalten, startet nun das Streuobstprojekt Hüttenberg.

 

Es handelt sich dabei um ein Gemeinschaftsprojekt der Landschaftspflegevereinigung Lahn-Dill e.V. in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Hüttenberg, den Obst- und Gartenbauvereinen und Naturschutzvereinen. Das Streuobstprojekt Hüttenberg wird vom Bund und Land Hessen im Rahmen der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der Agrarstruktur und des Küstenschutzes“ gefördert.
In der ersten Phase des Projekts werden in den nächsten Wochen und Monaten die kommunalen Streuobstbestände und Magerwiesen erfasst und deren Zustand dokumentiert. Um genau kartieren zu können, müssen die Wiesen betreten werden.

 

Alle Privateigentümer oder Bewirtschafter von Streuobstwiesen, die Interesse an Maßnahmen auf ihren Flächen haben, können sich bei der LPV melden. Auch diese Flächen können dann in die  Förderung aufgenommen werden.

 

Mögliche Maßnahmen - auch für private Flächen - sind:
• Schnitte an den Obstbäumen,
• Nachpflanzungen auf bereits bestehenden Streuobstflächen,
• Entbuschungen von Streuobstbeständen und Magerwiesen und
• Entfilzung / Entmoosung von Magerwiesen.

 

Wenn Ihre Fläche aufgenommen werden soll, teilen Sie uns bitte die Gemarkung, Flurnummer, Flurstücksnummer per Mail ( ) oder Telefon (0151 72 15 08 93) mit.
Ihre Flächen werden dann im Rahmen des Projektes kartiert. Auf dieser Grundlage entwickelt die LPV Maßnahmenvorschläge. Das Projektgebiet umfasst zunächst die Gemarkungen Hörnsheim, Hochelheim, Klein-Rechtenbach sowie den Bereich des Vogelschutzgebiets „Feldflur bei Hüttenberg und Schöffengrund“ im Westen der Gemeinde. Die anderen Gemarkungen sollen im zweiten Schritt kartiert werden. Das Interesse an Maßnahmen sammeln wir jedoch schon jetzt für ganz Hüttenberg. Für Hinweise zum Standort alter Sorten oder sonstige Informationen wären wir Ihnen sehr dankbar.

 

In den Sommermonaten werden Sortenportraits lokaler Obstsorten im Mitteilungsblatt der Gemeinde veröffentlicht. Im Herbst wird dann – sofern die Corona-Krise es zulässt – eine Infoveranstaltung zum Streuobst-Projekt Hüttenberg stattfinden.
Die Landschaftspflegevereinigung Lahn-Dill e.V.
LPV Lahn-Dill e.V.
 
 
Salbeiglatthaferwiese
Orchideenwiese
Acker mit Kornblumen